SEOCampixx 2014 – wake me up when it’s all over

Nun komme ich auch endlich mal dazu meinen Recap zur SEOCampixx 2014 zu schreiben. Etwas spät zugegeben (also im Vergleich zu den anderen Recaps da draußen), aber ich muss gestehen, dass ich auch erst einmal zwei oder drei Tage brauchte um das Gesehen und Erlebte verarbeiten zu können. Und somit ist der von mir gewählte Titel auch Programm: Die drei Tage Müggelsee waren wie ein feuchter OnlineMarketing Traum, der erst einmal verarbeitet werden musste. Aber fangen wir mal am Anfang an…

SEOCampixx2014

Obwohl ich am Next Level Day nicht teilgenommen habe, bin ich schon Donnerstag Nachmittag angereist um dann mit dem Christian Süllhöfer am Freitag noch eine „Berlin Touri Tour“ zu machen. Donnerstag Abend haben wir erst einmal unser Ferienhaus im Ferienpark „Rübezahl“ bezogen und ich muss wirklich sagen, dass diese Ferienhäuser der absolute Hammer sind! Groß, geräumig, top eingerichtet, Wellness-Oase mit Sauna und Whirlpool… Sagen wir mal ehrlich, es geht nicht um die Benutzung, es geht darum „man könnte, wenn man wollte“. An dieser Stelle vielen Dank an Carsten Hinrichs für die Organisation des Ferienhauses und natürlich ein Danke schön an meine Mitbewohner Christian Süllhöfer und Johannes Hansen: Es waren echt super Tage mit Euch! Nach einem feucht fröhlichen Abend in der Captains Bar ging es dann am Freitag mit dem Christian in die Berliner City um die „romantische Touri-Tour“ zu starten.

Ich selber habe zwar schon eine kurze Zeit in Berlin gelebt, aber der Christian kannte Berlin gar nicht und war damit dann den ganzen Tag beschäftigt. Nach dem ganzen Touri Kram kamen wir dann doch endlich wieder in der Captains Bar an, aber ließen es in Anbetracht der anstehende Campixx am nächsten Tag eher etwas ruhig angehen.

Dann war es endlich soweit. Am Samstagmorgen pünktlich um 09:00 Uhr ging die SEOCampixx 2014 los. Und bevor ich auf die Session, die ich besucht habe eingehe, möchte ich noch ein herzliches Danke schön an Marco Jank und sein Team aussprechen. Die Organisation des ganzen Events von der Ausgabe der Bändchen, T-Shirts und so weiter bis hin zum Essen fand ich persönlich hervorragend umgesetzt! Danke Marco!

Zwischen den Sessions und auch abends blieb natürlich viel Zeit fürs Networking und ich muss wirklich sagen, ich habe richtig viele Leute getroffen. Entweder alte Bekannte und Freunde wiedergesehen oder neue tolle Menschen kennengelernt!

Tja, bleiben noch die Sessions…

Als erstes habe ich mir am Samstagmorgen die Session von „Mitbewohner“ Christian Süllhöfer mit dem sagenhaften Namen „SEO & Affiliate Marketing im Adult Bereich“ angeschaut. Ich muss sagen, dass es eine tolle Session war und definitiv für Newbies einen Einblick in den Adult Markt gab. Dazu kommt noch, dass Christian ein begnadeter Entertainer ist und somit die Session auch einen sehr hohen Unterhaltungswert hatte.

Danach wollte ich mir eigentlich die Session von Sergej Schäfer zum Thema „Linkquellen finden und evaluieren“ anschauen, aber wie das nun mal so ist, bin ich in einem Gespräch hängen geblieben…

Nach der Mittagspause war meine erste Session, die von Nedim Sabic mit dem Titel „Der Weg zur ersten Million – 150 Affiliate Projekte ohne Link“. Ich muss gestehen, ich war etwas stutzig bezüglich des Titels, aber was Nedim dann in 45 Minuten geballt vom Stapel ließ hat mich schlichtweg umgehauen. Also, diese Session war mit Abstand die Geilste, die ich auf der Campixx gesehen habe, ohne jetzt weiter auf Details eingehen zu wollen 😉

Danach wollte ich eigentlich noch eine Session besuchen, aber irgendwie war die Party schon im vollen Gange und damit endete auch der Abend… irgendiwe mit reichlich zu essen, viel zu viel zu trinken und jeder Menge richtig guter Gespräche.

Damit lief der Sonntag auch eher schleppend an. Leider habe ich die Session von Sebastian Blum zum Thema „Externes Tracking & Targeting“ verpasst, aber dann doch noch im Nachhinein die Folien erhalten. Also, erstmal alles wieder gut… 😉

Also fing dann meine erste Session von Nils Kattau mit dem Titel „Live Landing Page Reviews für CAMPIXX Besucher“ am Sonntag um 11:15 Uhr an. Auch diese Session hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich fand die Umsetzung ebenfalls sehr genial. Nils ist ebenfalls ein hervorragender Entertainer und brachte eine Menge Witz in diese Session. Jeder Besucher konnte seine LandingPage von Nils und den andere Teilnehmern analysieren lassen, also alles in allem ein sehr schöner Workshop!

Nach dem Mittagessen besuchte ich die Session von Nils Römling mit dem Titel „InfiniteWP – starkes Tool für dein WordPress Netzwerk“. Ich muss gestehen, dass ich das Tool schon kannte, aber selbst nicht im produktiven Einsatz habe. Das hat sich aber nun durch den Vortrag von Nils geändert. Also quasi beflügelt durch die Session habe ich mich nun für dieses Tool entschieden.

Den letzten Time-Slot habe ich dann wieder für abschließende Gespräche genutzt und somit war die Campixx 2014 auch vorbei…

Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass ich total begeistert war. Es waren einfach geniale Tage mit absolut genialen Leuten und ich bemühe mich ebenfalls an der SEOCampixx 2015 teilzunehmen, wahrscheinlich sogar mit einem eigenen Vortrag…

Abschliessend muss ich mich wohl noch bei Heiko Höhn enschuldigen. Ich weiss nicht genau warum… aber er erwähnte sowas 😀

Hier noch die Teilnehmerauswertung vom Markus: http://seo.bo/seo-campixx-teilnehmerauswertung/

Und hier noch das tolle Video – Recap von expertiser.de

Noch mehr SEOCampixx 2014 Recaps:

Jan Berens ist seit über 12 Jahren im Online Marketing tätig und schreibt auf seinem Blog www.janberens.de über aktuelle Online Marketing Themen und die Technischen Details dahinter. Zu seinen Stationen in den 12 Jahren gehören unter anderem die Fliks GmbH, die ad-cons GmbH und die douglas Holding. Jan Berens ist Speaker auf zahlreichen SEO Stammtischen und Online Marketing Events und hält Vorträge und Workshops zu den Themen "Technical SEO" und "Tracking Methoden".





2 Comments

  1. Antworten

    […] Kai Spriestersbach “SEO CAMPIXX 2014 war anders, aber nicht schlecht.” Jan Berens ist aufgewacht – Recap zu Unterhaltungswert, Networking und Organisation Kerstin Finke mit […]

  2. Antworten

    […] Jan Berens, der Mann mit dem Fuß (links oder rechts weiß ich nicht mehr) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *